Einführung in die Thora Israels מבוא לתורת ישראל

22. März 2008 geschrieben von Freigegeben in Einführung in die Lehre Israels
März 2008 / Adar II. 5768 Schim’on der Gerechte lehrte: Auf drei Dingen steht die Welt – Auf Thora, G-ttesdienst und den Liebeswerken PIRKE AWOT 1,2   Ziel dieser Arbeit ist es, mit G-ttes Hilfe den TANA“CH und das Neue Testament mit den Mitteln der jüdischen Tradition im Einklang mit dem Glaubensgrundsätzen Israels auszulegen, sowie das Leben des Mannes Jeschua Ben-Joseph Ben-David

Die Zweiundzwanzig Grundsteine der Schöpfung עשרים ושתים יסודות בריאה

10. September 2008 geschrieben von Freigegeben in Die 22 Grundsteine der Schöpfung
The Twenty Two Basics of Creation (English Version) Baruch ben Mordchai HaKohen, Berlin Elul 5768 וְאֵרַשְֹתִּיךְ לִי בֶּאֱמוּנָה וְיָדַעַתְּ אֶת-ה': „Und ich will dich mir verloben in Treue; und du wirst HASHEM erkennen“ (Hoschea 2,20) הקדמה Einleitung Wenn die Schöpfung kein Produkt des Chaos ist, dann ist es nur folgerichtig, dass sie ein Resultat  einer alles überragenden Intelligenz

ALEPH – אלף

22. März 2012 geschrieben von Freigegeben in Die 22 Grundsteine der Schöpfung
אמת ואמונה EMET WE’EMUNA, Wahrheit und Glaube G-tt hat den Menschen erschaffen, damit dieser ewig und in vollkommener Einheit mit HASCHEM lebe, Ihn liebend erkenne und eins mit dem Heiligen, gelobt sei Er, sei, w.e.h. (Hoschea 2,22): וְאֵרַשְֹתִּיךְ לִי בֶּאֱמוּנָה וְיָדַעַתְּ אֶת-ה „Ich habe dich Mir in Treue anverlobt und du wirst den Ewigen erkennen“. Diese an sich einfache Aussage ist die

BETH – בי"ת

22. März 2012 geschrieben von Freigegeben in Die 22 Grundsteine der Schöpfung
כֹּה אָמַר ה' אִם-לֹא בְרִיתִי יוֹמָם וָלָיְלָה חֻקּוֹת שָׁמַיִם וָאָרֶץ לֹא-שָֹמְתִּי „So spricht der Ewige: Wenn Mein Bund nicht Tag und Nacht vor Mir wäre, hätte Ich die Ordnungen des Himmels und der Erde nicht festgesetzt.“ Jermijahu 33,25 ברית ה' ובריאה BRIT HASCHEM UWRIAH Der Bund des Ewigen und die Schöpfung Die Weisheit und die Thora Rabbi Aqiba lehrt in seinem Midrasch (Kapitel

Gliederung des TANA“CH

31. Juli 2014 geschrieben von Freigegeben in Einführung in die Lehre Israels
תורה  THORA  Die fünf Bücher Mose  בראשית  BERESCHIT 1. Mose        שמות SCHEMOT 2. Mose ויקרא WA’JIKRA 3. Mose במדבר BEMIDBAR 4. Mose דברים DWARIM 5. Mose    נביאים NEWI’IM Prophetenbücher  יהושע JEHOSCHUA Josua  שופטים SCHOFTIM Richter  שמואל SCHMU’EL Samuel  מלכים MELACHIM Könige  ישעיה JESCHAJAHU Jesaja  

אחד ECHAD EIN

10. August 2016 geschrieben von Freigegeben in Einführung in die Lehre Israels
HASCHEM ECHAD – DER EWIGE IST EINER Im Zusammen mit dem Schöpfer und König, dem Ewigen, gelobt sei Er, ist mit ECHAD die unteilbare Ganzheit und Einzigartigkeit des Heiligen, g.s.E., zu verstehen (Bereschit Rabba 98,3 / Dwarim Rabba 2,31 u.a.).Im Vers „Höre Israel, der Ewige ist unser Gott, der Ewige ist eins שמע ישראל ה' אלקינו ה' אחד" (Dwarim 6,4) ist das Wort ECHAD auf den Heiligen Namen

ICH BIN DER ERSTE

11. August 2016 geschrieben von Freigegeben in Einführung in die Lehre Israels
In Jeschajahu 44,6 lesen wir: „Also spricht der Ewige, der König Israel's, und sein Erlöser, der Ewige der Heerscharen; Ich bin der Erste und Ich bin der Letzte, und außer Mir gibt es keinen Gott." Ebenso lesen wir in der Offenbarung 2,8: „Und dem Engel der Gemeinde zu Smyrna schreibe: das sagt der Erste und der Letzte, der tot war und ist lebendig geworden". Daraus ist Verwirrung entstanden, da
 
 
 
 
 
Back to top