×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 433



Einführung in die Feste des siebten Monats

07. Februar 2012 geschrieben von Freigegeben in Die Feste im siebten Monat
Denn Seine Augen sind auf die Wege des Menschen gerichtet, und Er sieht alle seine Schritte. Jiob 34,21 Einleitung Im Monat TISCHRI, dem 7. Monat des religiöseJesus JomKippur RoschHaSchana Sukkot Feste des 7. Monatsn jüdischen und dem ersten des bürgerlichen Jahres, begeht Israel die Herbstfeste: ROSCH HASCHANA (Neujahresfest), JOM HAKIPPURIM (Versöhnungstag) und SUKKOT (Laubhüttenfest), das in SIMCHAT TORAH (Freude der Thora) mündet. Den Beleg für

ROSCH HASCHANA

07. Februar 2012 geschrieben von Freigegeben in Rosch HaSchana
König, gegürtet mit Macht, groß ist Dein Name durch Macht, Dein ist der Arm mit Macht.“ * Gemäß der Tradition war der erste 1. TISCHRI, das erste ROSCH HASCHANA (wörtlich: Kopf des Jahres) der sechste Tag der Schöpfung. An diesem Tag schuf G-tt den Menschen, der, so erzählt der Midrasch, als er die Augen öffnete und die wunderbare Welt erblickte, in der Gewissheit und Anerkennung, dass G-tt

Jom HaKippurim

07. Februar 2012 geschrieben von Freigegeben in Jom HaKipurim
Jom Kippur Jom-Ha-KippurimDenn an diesem Tag wird Er euch Sühne bringen, um euch zu reinigen; von all euren Sünden werdet ihr vor G-tt rein sein.“ (Wajikra16,30) Der JOM HAKIPPURIM ist der höchste jüdische Feiertag, der heiligste Tag im ganzen Jahr; auf deutsch wird er „Tag der Versöhnung“ genannt. Das Wort KIPPUR, kommt von der hebräischen Wurzel „K-P-R“ ist in seiner Bedeutung komplex. Man kann es übersetzen mit:

Sukkot

07. Februar 2012 geschrieben von Freigegeben in Sukkot
Sukkot Zusammen Leben der VoelkerIn Liebe gabst Du uns, Ewiger, unser G-tt, Festzeiten zur Freude, Feste und Zeiten zur Wonne, den Tag dieses Hüttenfestes, Zeit unserer Freude... (aus der Amida zu SUKKOT) SUKKOT, das Laubhüttenfest, das fünf Tage nach JOM HAKIPPURIM, am 15. TISCHRI beginnt, ist eines der drei Wallfahrtsfeste, zu dem man nach JERUSCHALIJIM zum Tempel pilgerte, um u.a. die Früchte der Obsternte und der

חג סוכות שמח! Ein frohes Sukkotfest! 5777 I 2016

10. Oktober 2016 geschrieben von Freigegeben in Sukkot
Jeschua Jesus messianische Juden Sukkot 2016 5776Sein Heiligtum nennt der Heilige, gelobt sei Er, SUKKA. Warum? Weil vor Ihm alles offenbart ist, Er aber der Verborgene bleibt, bis der Maschiach kommt und die SUKKAT HASCHALOM errichtet; dann werden wir erkennen, wie wir erkannt worden sind (1. Korinther 13,12). BI MHERA BEJAMENU, KEN JEHI RATZON! Euer Baruch ben Mordechai HaKohen Vers 3. Und in Schalem ist Seine Hütte [SUKKA] und Seine

Jeschua/Jesus - die hohen Feiertage Rosch HaSchana und Jom Kippur - ein Interview Empfehlung

08. September 2015 geschrieben von Freigegeben in Video
Die hohen Feiertage Rosch HaSchana und Jom Kippur und was dort gefeiert wird, sind in Deutschland außerhalb des Judentums wenig bekannt.Doch grade diese Feste waren für Jeschua/Jesus, dem Meister der Lehre der Umkehr von großer Bedeutung. Warum dieser Zusammenhang zwischen jüdischer Tradition und den Evangelien des Neuen Testaments wichtig sind, behandelt diese Video in Form eines moderierten

Sukkot I Laubhüttenfest - das Fest der Einheit: Jeschua, Israel und die Völker Empfehlung

27. September 2015 geschrieben von Freigegeben in Video
In diesem Video wird Sukkot, das Laubhüttenfest, behandelt. Am Anfang gibt Rebbe Baruch Ben Mordechai eine Einführung in Sukkot und seine Traditionen.Warum Sukkot, was ist der Zusammenhang mit Jom Kippur und anderen hohen Feiertagen?Warum wird der Lulaw geschüttelt? Dies sind nur zwei Beispiele für den Inhalt.Darauf folgen Fragen zu Sukkot und Jeschua (Jesus).Kann man annehmen, das Jeschua in

Rosch HaSchana & Auftakt - Schalom HaJom 001 Empfehlung

03. Oktober 2016 geschrieben von Freigegeben in Video
Dies ist die erste Folge der neuen Serie Schalom HaJom. In diesem Beitrag geht um Rosch HaSchana, das jüdische Neujahrsfest.Mit Schalom HaJom begleiten Sie/Euch Rebbe Baruch ben Mordechai und Gabriele Eggerz mit Weisheiten der jüdischen Lehre und dem Neuen Testament in den Tag.Im Moment jeden Dienstag und jeden Mittwoch. Die Liveausstrahlung erfolgt bei Facebook (pingen Sie uns unter der

der Monat Elul - Schalom HaJom 002 Empfehlung

19. November 2016 geschrieben von Freigegeben in Video
Dies ist die zweite Folge der neuen Serie Schalom HaJom. In diesem Beitrag geht um den Monat Elul. Der Monat Elul ist ganz besonders im jüdischen Kalender und auch für das Neue Testament von Bedeutung.Mit Schalom HaJom begleiten Sie/Euch Rebbe Baruch ben Mordechai und Gabriele Eggerz mit Weisheiten der jüdischen Lehre und dem Neuen Testament in den Tag.Im Moment jeden Dienstag und jeden Mittwoch.

Umkehr, Rosch HaSchana und Jom Kippur - Schalom HaJom 004 Empfehlung

26. November 2016 geschrieben von Freigegeben in Video
Dies ist die vierte Folge der neuen Serie Schalom HaJom. In diesem Beitrag geht um Umkehr, Rosch HaSchana und Jom Kippur. Alles wichtige Feste, ohne deren Bedeutung die Sendung von Jeschua (Jesus) HaMelech HaMaschiach nicht verständlich wird. Denn nur durch die jüdische Wurzel öffnet sich das Neue Testament.Mit Schalom HaJom begleiten Sie/Euch Rebbe Baruch ben Mordechai und Gabriele Eggerz mit

Sukkot das Fest des Friedens - Schalom HaJom 009 Empfehlung

21. Januar 2017 geschrieben von Freigegeben in Video
Dies ist die neunte Folge von Schalom HaJom.In diesem Beitrag geht es um noch einmal über Sukkot, das Laubhüttenfest. Warum wird Sukkot gefeiert und was hat es mit den Lulav aus den vier Arten auf sich?Dieses wichtige Fest der Bibel eröffnet das Verständnis von Jeschuas Geburt und dem Neuen Bund.Mit Schalom HaJom begleiten Sie/Euch Rebbe Baruch ben Mordechai und Gabriele Eggerz mit Weisheiten der

Sukkot das Fest der Völker - Schalom HaJom 008 Empfehlung

21. Januar 2017 geschrieben von Freigegeben in Video
Dies ist die achte Folge von Schalom HaJom.In diesem Beitrag geht es um Sukkot, das Laubhüttenfest. Warum wird Sukkot gefeiert und was hat es mit den Lulav aus den vier Arten auf sich?Dieses wichtige Fest der Bibel eröffnet das Verständnis von Jeschuas Geburt und dem Neuen Bund.Mit Schalom HaJom begleiten Sie/Euch Rebbe Baruch ben Mordechai und Gabriele Eggerz mit Weisheiten der jüdischen Lehre
 
 
 
 
 
Back to top