חג סוכות שמח! Ein frohes Sukkotfest! 5777 I 2016

10. Oktober 2016 geschrieben von   Freigegeben in Sukkot

ב"ה

חג סוכות שמח!

Ein frohes Sukkotfest!

Jeschua Jesus messianische Juden Sukkot 2016 5776Sein Heiligtum nennt der Heilige, gelobt sei Er, SUKKA. Warum? Weil vor Ihm alles offenbart ist, Er aber der Verborgene bleibt, bis der Maschiach kommt und die SUKKAT HASCHALOM errichtet; dann werden wir erkennen, wie wir erkannt worden sind (1. Korinther 13,12).

BI MHERA BEJAMENU, KEN JEHI RATZON!

Euer Baruch ben Mordechai HaKohen

Midrasch Tehillim 76

Vers 3. Und in Schalem ist Seine Hütte [SUKKA] und Seine Wohnstätte in Zion.

R. Berachja hat gesagt: Im Anfange der Schöpfung der Welt machte sich der Heilige, gelobt sei Er!, eine Hütte [SUKKA] in Jeruschalajim, in welcher Er, man könnte sagen, betete: Möge es wohlgefällig sein, dass Meine Kinder Meinen Willen tun, damit Ich nicht Mein Haus und Mein Heiligtum zu verwüsten brauche![1] Als aber die Sünde es verursachte, was steht da? „Er rottete aus, wie einen Garten, Seine Hütte [SUKKA], verderbte Seinen Versammlungsort" (Ejcha 2,6) d. i. wo Er mit sich zusammenkam zum Gebet. Nachdem er (der Tempel) zerstört ist, betete Er: Möge wohlgefällig vor Mir sein, dass Meine Kinder Busse TSCHUWA tun, dass Ich den Bau Meines Hauses und Meines Heiligtums beschleunigen kann! Das wollen die Worte sagen: „Und in Schalem ist Seine Hütte [SUKKA]".

Du findest, dass der Tempel SCHALEM genannt wird, wie es heißt: „Und Malchizedek, König von Schalem" (Bereschit 14, 18). Damit ist Schem, der Sohn Noachs gemeint[2], wie es heißt: „Und er war Priester des höchsten G-ttes" (dort). Es heißt: „Weit mache es G-tt dem Japhet und er wohne in den Zelten Schems" (dort 9,27) d. i. in dessen Zelte er wohnte. Daraus geht hervor, dass er ihn bedient hat, wie wir die Worte: „והוא כוהן לאל עליון, er war ein Priester dem höchsten G-tte" (Bereschit 14,9) übersetzen durch: והוא משמש קרם אל עילאה, er diente vor dem höchsten G-tte[3], siehe, das ist Schem. Abraham nannte das Heiligtum יראה JIR'E, Er wird ersehen, wie es heißt: „Und Abraham nannte denselbigen Ort: Der Ewige wird ersehen (יראה)" (dort 22,14). Er sprach: Wenn Ich den Ort SCHALEM nenne, wie ihn Schem benannte, würde Ich die Worte Abrahams, Meines Freundes, tilgen, der ihn יראה JIR'E nannte, und wenn Ich ihn JIR'E יראהnenne, so tilge Ich die Worte Schems, des Gerechten, der ihn SCHALEM nannte. Was machte der Heilige, gelobt sei Er? Er verknüpfte beide Namen. Abraham nannte ihn JIR'E יראה und Schem nannte ihn SCHALEM, und der Heilige, geb. sei Er, ירושלים Jeruschalajim. Das wollen die Worte sagen: „Und in Schalem ist Seine Hüte".


Was heißt: Jeruschalajim ירושלים? Antwort: JIRSCHE ירשה [er wird erben] und SCHALEM שלם [Frieden]. Oder: Wann wird G-tt in Jehuda erkannt? Wenn die Hütte wieder aufrichtet wird, von der es heißt: „An demselben Tage werde Ich aufrichteten die Hütte Davids, die gefallene" (Amos 9,11). Das wollen die Worte sagen: „Und in Schalem ist Seine Hütte".

[1] Siehe Bereschit.Rabba 56
[2]Vergl. Beresch. Rabba 56; bNedarim 32b
[3]Vergl. j. Taanith II, 65d; Wajikra Rabba 29.

Mehr in dieser Kategorie: « Sukkot
 
 
 
 
 
Back to top