Ki Tisa Tehillim

Ki Tisa Tehillim (4)

Schemot 30:11-34:35

I Melachim 18:1-18:39
(I Melachim 18:20-18:39)

Midrasch Tehillim zur Parascha Ki Tissa, Teil 4

06. Mai 2012 geschrieben von Freigegeben in Ki Tisa Tehillim
Zusammengestellt von Baruch ben Mordechai HaKohen, 5769 „Und der Ewige sprach zu Mosche: Schreibe dir diese Worte auf; denn nach dem Inhalt dieser Worte habe Ich mit dir und mit Israel einen Bund geschlossen“ (Schemot 34,27). Midrasch Tehillim 8,2Vers 2. Ewiger, unser Herr, wie herrlich ist Dein Name auf der ganzen Erde. Rabbi hat gesagt: Wir finden, dass bei drei Gelegenheiten (an drei

Midrasch Tehillim zur Parascha Ki Tissa, Teil 3

06. Mai 2012 geschrieben von Freigegeben in Ki Tisa Tehillim
Zusammengestellt von Baruch ben Mordechai HaKohen, 5769 „6 Und die Kinder Israel rissen sich ihren Schmuck ab an dem Berge Choreb. 7 Und Mosche nahm das Zelt und schlug es sich auf außerhalb des Lagers, fern vom Lager, und nannte es: Zelt der Zusammenkunft. Und es geschah, ein jeder, der den Ewigen suchte, ging hinaus zu dem Zelte der Zusammenkunft, das außerhalb des Lagers war“ (Schemot

Midrasch Tehillim zur Parascha Ki Tissa, Teil 2

02. März 2009 geschrieben von Freigegeben in Ki Tisa Tehillim
„Und als das Volk sah, dass Mosche verzog, von dem Berge herabzukommen, da versammelte sich das Volk zu Aharon, und sie sprachen zu ihm: Auf! mache uns einen G-tt, der vor uns hergehe! denn dieser Mosche, der Mann, der uns aus dem Lande Ägypten heraufgeführt hat, - wir wissen nicht, was ihm geschehen ist“ (Schemot 32,1). Midrasch Tehillim 26,4Vers 5. Ich hasse die Versammlung der Bösewichter.

Midrasch Tehillim zur Parascha Ki Tissa, Teil 1

06. Mai 2012 geschrieben von Freigegeben in Ki Tisa Tehillim
Zusammengestellt von Baruch ben Mordechai HaKohen, 5769 „11 Und der Ewige redete zu Mosche und sprach: 12 Sobald du die Häupter der Kinder Israel nach ihren Gemusterten aufnimmst, so sollen sie bei ihrer Musterung ein jeder eine Sühne seiner Seele dem Ewigen geben, dass keine Plage unter ihnen entstehe bei ihrer Musterung“ (Schemot 30,11-12). Midrasch Tehillim 2,13Eine andere Auslegung: Vers
 
 
 
 
 
Back to top