Super User

Super User

Sonntag, 25 Mai 2014 00:00

G-ttesdienst

תפילה למען תושבי הדרום
יהי רצון מלפניך ה' אלהינו ואלהי אבותינו
שתרחם עלינו ועל כל תושבי הדרום.
הגן עלינו ברוב חסדך
ופרוס עלינו סוכת שלומך.
חזק את ידי הלוחמים המגינים עלינו
ומוסרים את נפשם למעננו.
שמור עליהם והגן עליהם מכל רע.
הפר עצת אובינו ושונאינו
"חרבם תבוא בליבם וקשתותם תשברנה".
ריבונו של עולם,
תן בלב מנהיגינו חכמה ועוז ותעצומות נפש
להכרית את כל אויבינו,
ותקוים בהם תפילת דוד המלך עליו השלום
"ארדוף אויבי ואשיגם ואל אשוב עד כלותם".
אמן. כן יהי רצון.
תפילת הרב אלהיו
 
 
Es sei wohlgefällig vor Deinem Angesicht Ewiger, unser G-tt und G-tt unserer Väter, Dich über uns und die Bewohner des Südens unseres Landes zu erbarmen. Beschütze uns durch die Fülle Deiner Gnade und breite über uns die Laubhütte Deines Friedens aus. Stärke die Hände der Kämpfer, die uns verteidigen und ihr Leben für uns hingeben. Bewahre sie und beschütze sie von allem Bösen. Tilge den Ratschluss unserer Feinde und Hasser, „ihr Schwert wird in ihr eigenes Herz dringen, und ihre Bogen werden zerbrochen werden". Herr der Welt, schenke unseren Verteidigern ein weises Herz sowie die Macht und die Entschlossenheit alle unsere Feinde zu vernichten, und es soll an ihnen das Gebet von König David, Frieden sei mit ihm, verwirklichen: „Meinen Feinden jagte ich nach und erreichte sie, und ich kehrte nicht um, bis sie aufgerieben waren". Amen. So sei Dein Wille.
Sonntag, 18 Mai 2014 00:00

Die zehn Plagen

Wasser zu Blut: Schemot 7,14-24 Frösche: dort 7,25-8,11 Staub zu Stechmücken: dort 8,12-8,15 Wilde Tiere: dort 8,16-20 Viehpest: dort 9,1-7 Eiterbeulen: dort 9,8-12 Hagel: dort 9,13-31 Heuschrecken: dort 10,12-20 Finsternis: dort 10,21-23 Sterben der Erstgeborenen: dort 12-29-36
Sonntag, 18 Mai 2014 00:00

Pessach Vorbereitung und Feier

..Ein schweifender Aramäer war mein Vater, und er zog nach Ägypten und wohnte dort mit wenigen Leuten und wurde dort zu einem großen, mächtigen und zahlreichen Volk. Doch die Ägypter misshandelten uns, peinigten uns und erlegten uns harte Arbeit auf. Und wir schrien zum Ewigen, dem G-tt unserer Väter, und der Ewige hörte unsere Stimme und sah unser Elend, unsere Mühsal und unseren Druck. Und der
Mittwoch, 25 Juli 2012 14:47

Druschot LeParaschot HaSchawua

  gesprochen von Baruch ben-Mordechai HaKohen   Folgende Seminarreihen sind bei uns erhältlich. Bestellungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir berechnen 7,5 € / CD zzgl. 3,50 € pro Sendung.   Bereschit 5770 Die Wurzeln des christlichen Glaubens im Licht der jüdischen Überlieferung   Der Glaube an Einen G-tt, Download So, 14. Januar 2007 Der Auftrag des Menschen So, 11. Februar
  Synagoge Lessingstrasse 10, 10555 Berlin   Baruch ben Mordechai spricht Jeweils Sonntags 17-20 Uhr Themen Termine 1. "Im Anfang war das Wort" 13.03.11 2. "Ich bin das Brot des Lebens." 17.04.11 3. "Ich bin das Licht der Welt" 22.05.11 4. "Das Reich G-ttes ist inwendig" 19.06.11 5. Jeschua und Jehuda Isch
Mittwoch, 25 Juli 2012 00:00

Thoralesung im Alltag und am Schabbat

Die Lesung der Thora am Schabbat, Montag, Donnerstag wurde bereits von Mosche Rabbenu eingeführt, damit keine drei Tage ohne Thoralesung vergehen (bBaba Kama 82a). Zur Zeit Esras wurde die noch heute übliche Ordnung festgelegt und die Lesung am Schabbat Mincha eingeführt. Montag und Donnerstag waren Gerichtstage und Markttage, so dass viele Menschen in den Städten versammelt waren. Die Lesung
Mittwoch, 25 Juli 2012 14:00

Kadisch קדיש

Der Kadisch wird nur im Minjan (einer Versammlung bestehend aus zehn jüdischen Männern) gebetet. Es gibt fünf Arten des Kadisch: Kadisch Schalem Der Ganze Kadisch Chazi Kadisch Der Halbe Kadisch Kadisch Jatom Kadisch der Weisen Kadisch DeRabbanan Lernkadisch (wird gelesen, wenn man mündliche Thora gelernt hat) Kadisch schel Ziduk HaDin - Kadisch beim Begräbnis Kadisch Schalem wird nur
Mittwoch, 25 Juli 2012 13:54

Talit טלית

TALIT KATAN Vor der Bracha sollte man prüfen, ob die ZIZIT intakt und ordentlich gebunden sind. Man nimmt den Talit Katan mit beiden Händen auf Augenhöhe und spricht die folgende Bracha: Bracha vor dem Anziehen des Talit Katan   בָּרוּךְ אַתָּה ה', אֱלהֵינוּ מֶלֶךְ הָעולָם, אֲשֶׁר קִדְּשָׁנוּ בְמִצְותָיו וְצִוָּנוּ על מצות ציצית BARUCH ATA ADONAI; ELOHENU MELECH HAOLAM, ASCHER KIDSCHANU
Mittwoch, 25 Juli 2012 13:52

Amidatext עמידה

SCHMONE ESRE 1. Gelobt seist Du, Ewiger, unser G-tt und G-tt unserer Väter, G-tt Abrahams, G-tt Itzchaks und G-tt Jakobs, großer starker und furchtbarer G-tt, der Du beglückende Wohltaten erweisest und Eigner des Alls bist, der Du der Frömmigkeit der Väter gedenkst und einen Erlöser bringst ihren Kindeskindern um Deines Namens willen in Liebe. König, Helfer, Retter und Schild! Gelobt seist Du,
Dienstag, 24 Juli 2012 17:47

Seminare in 5772/2012

Seminartermine in 2012 Kabbalah im Neuen Testament - 2. Reihe    
     "Die Völker Miterben"   "Das Heilige Mahl"   "Matan Thorat Jeschua durch Ruach HaKodesch in Jeruschalajim"   "Verheißung der Schechina und der ewigen Vorsehung"   "Sonne der Gerechtigkeit und Heilung"   "Das Loblied Mirjams"   "Da ist die Stimme meiner Geliebten, siehe er kommt"   "Der Geist des Herrn, des