Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Parascha

Sonntag, 12 Juni 2022 16:47

Paraschat „BEHAʻALOTCHA“ בהעלותך

Paraschat „BEHAʻALOTCHA“ בהעלותך  aus: „Studien zu den wöchentlichen TORA-Vorlesungen“, Nechama Leibowitz Und es war beim Aufbrechen der Lade, da sagte Mosche: Steh auf, Gʻtt, dann zerstreuen sich Deine Feinde und Deine Hasser fliehen vor Deinem Angesicht. Und beim Haltmachen wurde gesagt: Lass Dich nieder, Gʻtt, mit den zehntausenden Tausenden Israels.“ (Bamidbar 10: 35-36)  Diese beiden
Freigegeben in Beha'alotecha
Dienstag, 31 Mai 2022 18:15

Paraschat “BAMIDBAR“

Paraschat “BAMIDBAR“ Auszug aus: Zeitlos aktuell - Gedanken zum Wochenabschnitt, von Dr. Zwi Braun Zählung aus LiebeUnd Gʻtt sprach zu Mosche in der Wüste Sinai im Stiftszelt am ersten des zweiten Monats im zweiten Jahr von ihrem Auszug aus dem Land Mizrajim. Erhebe die Gesamtsumme der ganzen Gemeinde der Bnej Israel nach ihren Familien, nach dem Haus ihrer Väter, mit Zählung der Namen, alle
Freigegeben in Bemidbar
Sonntag, 22 Mai 2022 13:01

Paraschat “BECHUKOTAI“

Paraschat “BECHUKOTAI“  Auszug aus: Zeitlos aktuell - Gedanken zum Wochenabschnitt, von Dr. Zwi Braun  Regen zur rechten Zeit Wenn ihr in Meinen Gesetzen gehen werdet und Meine Gebote hüten und sie ausüben werdet, so werde Ich eure Regenfälle zur rechten Zeit geben; es gibt dann die Erde ihren Ertrag und der Baum des Feldes gibt seine Frucht“ (Wajikra 26: 3-4).  Ist in diesen Worten der
Freigegeben in Bechukotai
Sonntag, 15 Mai 2022 16:38

Paraschat “BEHAR“

Paraschat “BEHAR“ Auszug aus: Zeitlos aktuell - Gedanken zum Wochenabschnitt, von Dr. Zwi Braun Gʻttes Knechte sind freiDenn nur Mir sind die Bnej Israel Knechte, Meine Knechte sind sie, der Ich sie aus dem Land Mizrajim herausgeführt. Ich, Gʻtt, bin euer Gʻtt“ (Wajikra 25:55). Mit diesem Vers schließt das Kapitel, welches unter anderem die Bedingungen festlegt, unter denen sich ein freier
Freigegeben in Behar
Sonntag, 08 Mai 2022 18:20

Paraschat “EMOR“

Paraschat “EMOR“  Belebende Parascha Thora-Deutungen des Lubawitscher Rebben für die Gegenwart von Rabbiner Benjamin Sufiev (Auszug)  JÜDISCHE GARANTIE  Zu Beginn unseres Wochenabschnitts wird uns die Pflicht der Erziehung geboten. UnsereGelehrten lernen aus dem zweimaligen Ausdruck „Sprich zu den Kohanim ... und sageihnen“ die grundlegende Regel: „Sprich und sage - zu verwarnen (erziehen) die
Freigegeben in Emor
Sonntag, 01 Mai 2022 16:27

Paraschat "KEDOSCHIM"

 Auszug aus: Zeitlos aktuell - Gedanken zum Wochenabschnitt, von Dr. Zwi Braun NächstenliebeRäche dich nicht und grolle nicht den Söhnen deines Volkes und liebe deines NächstenWohl wie deines, Ich bin der Ewige“ (Wajikra 19:18). Bewusst übersetzt Rabbiner Samson Raphael Hirsch hier nicht mit “Liebe deinen Nächstenwie dich selbst“, wie dieser berühmte Vers der Tora oft wiedergegeben wird.
Freigegeben in Kedoschim
Sonntag, 24 April 2022 15:49

Paraschat “ACHAREJ MOT"

Paraschat ACHAREJ MOT  Belebende Parascha Thora-Deutungen des Lubawitscher Rebben für die Gegenwart von Rabbiner Benjamin Sufiev (Auszug) DER ALLERHÖCHSTE DIENST  Zur Zeit des Tempels stand zu Jom Kippur der G‘ttesdienst des Hohen Priesters imMittelpunkt. Dies war das einzige Mal im Jahr, an welchem der Hohe Priester in dasAllerheiligste treten durfte, um dort seinen Dienst zu verrichten. In
Freigegeben in Achare
Sonntag, 03 April 2022 16:37

Paraschat “MEZORA“

Paraschat “MEZORA“ Auszug aus: Zeitlos aktuell - Gedanken zum Wochenabschnitt, von Dr. Zwi Braun Symbole der Reinigung So befiehlt der Priester und man nimmt für den sich Reinigenden zwei lebendige, reine Vögel und ein Stück Zedernholz, karmesinrote Wolle und Ysop. Es befiehlt der Priester und man schlachtet den einen Vogel in ein irdenes Gefäß über frischem Wasser“ (Wajikra 14: 4-5). Mit
Freigegeben in Metzora
Sonntag, 27 März 2022 12:40

Paraschat “TASRIA“

Paraschat “TASRIA“Belebende ParaschaThora-Deutungen des Lubawitscher Rebben für die Gegenwartvon Rabbiner Benjamin Sufiev(Auszug) DER BUND AM FLEISCH Von den 613 Grundvorschriften im Judentum ist die populärste von allen dieBeschneidung. (Fast) alle Juden zu allen Zeiten - wie sehr sie auch von ihrem Judentumentfernt schienen - verzichteten nicht auf die Erfüllung dieses besonderen Gebots. Wie
Freigegeben in Tasria
Sonntag, 20 März 2022 12:04

Paraschat “Schmini“

Paraschat “Schmini“ Belebende ParaschaThora-Deutungen des Lubawitscher Rebben für die Gegenwartvon Rabbiner Benjamin Sufiev(Auszug)Die GemeindeDie Gebote über die Reinheit und Unreinheit gehören zu den Grundelementen desJudentums. Sie regeln die jüdische Küche, die Beziehungen eines jüdischen Paares, undim Allgemeinen bilden sie den Schlüssel für die Bindung des Menschen zu seinemSchöpfer.Gerade
Freigegeben in Schemini